nach der befriedigung kommt die ernüchterung

heute, als mein kollege und ich nach tage- bzw. wochenlangem außendienst die heimfahrt angetreten sind, dachten wir uns, wir machen auf der hälfte der fahrt stop und gehen ne runde shoppen. die fahrt war so oder so ziemlich nervig (irgendwo im süden scheint eine autovermehrungsbombe explodiert zu sein, ALLE wollten wieder hoch), ich hatte quasi nichts gefrühstückt und die tatsache in verbindung mit insgesamt gefühlten 30 km zähfließendem verkeher haben meine laune nur bedingt angehoben. stuttgart kam uns also sehr gelegen, zum einen damit ich nahrung aufnehmen (= bessere laune kriegen) und wir geld verbrennen konnten.

nachdem wir uns kaum in die stadt reinbewegen konnten, haben wir irgendwo außerhalb geparkt und uns des p&r-u-bahn-shuttles bedient und standen irgendwann endlich vor dem, MEINEM konsumtempel schlechthin: breuninger.

nun ist es ja grundsätzlich so, dass mann frau in soetwas besser nicht alleine rein lassen sollte, vor allem dann nicht, wenn er noch etwas vorhat. da er aber keinerlei verantwortung für mich trägt und ich mich vor ihm nicht rechtfertigen muss, haben wir uns doch getrennt und gedacht, wir könnten uns allen ernstes 30 min später wieder treffen. was auch geklappt hätte, wenn ich nicht mit den psychologisch besten taktiken geradewegs in die sales-area geleitet worden wäre. :-D

vorher war ich aber sehr schnell im kosmetikbereich und dort ist mir etwas passiert, was mir zu denken gibt: nachdem ich mir an counter 1 mit schminkzeugs gute laune gekauft habe (natürlich VOR der nahrungsaufnahme), gehe ich zum nächsten und will mein parfum kaufen. mache ich auch, komme auch für mein empfinden sehr gut mit der verkäuferin klar, bezahle mehr als genug für einen gefühlten zweijahresvorat, bekomme alles eingepackt und dann kommt der hammer: "haben sie einen mann zu hause? ach, ich geb ihnen mal was mit, ist ein ganz toller duft!"

hallo? ich (frau) habe mich gerade von ihr (zugegebenermaßen ziemlich schnell) dazu überreden lassen, doch den größeren flacon zu kaufen! und nun sehe ich dabei zu, wie sie mir eine probe creme, die nicht länger als einen tag hält und eine popelige billig-parfumprobe, die zum einen noch nicht mal in so einer kleinen spritzampulle drin ist, sondern in einer plastikkarte und zum anderen null, also wirklich ÜBERHAUPT NICHT zu meinem ihr zu dem zeitpunkt seit 10 minuten bekannten geschmack passt, vor die nase hält und bekomme zusätzlich als add on einfach eine miniatur tollsten herrenparfums in die tüte geworfen. natürlich bevor ich auch nur irgendwas sagen konnte.

vielleicht bin ich dann ja doch irgendwie noch zu hungrig gewesen und eigentlich ist alles kein drama und sie hat es einfach nur gut gemeint. aber mittlerweile habe ich keinen hunger mehr und sehe es eigentlich nicht anders: wenn ich der persönlichen umsatzstatistik der dame nach oben verhelfe und geld für plörre ausgebe, dessen gegenwert meinen vater wahrscheinlich heute noch dazu zwingen würde, mich wahlweise einzusperren oder zu entmündigen, kann ich doch wohl davon ausgehen, dass ich auch mit goodies gepampered werde und nicht jemand, von dem sie noch nicht mal ahnen kann, ob er überhaupt existiert?

wie auch immer, ich hab zumindest das bekommen, was ich eigentlich wollte, die frau war ansonsten sehr nett und kompetent und kein grund für mich, nicht auch weiterhin mein geld dort abzustoßen. ich bin halt auch nur eine frau.. ;-)

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s