der cheeseburger an sich

da wir mittlerweile von unserer kantine ziemlich gelangweilt sind, haben wir uns heute für auswärts-essen entschlossen. in dem miniatur-ableger der für gewöhnlich eher auf dicke hose machenden fastfood-kette waren wir zunächst ziemlich entsetzt ob der tatsache, dass es dort quasi gar keine auswahl gab – weder das aktuelle aktionsfutter (worauf mindestens zwei von uns eingestellt waren), noch die größeren burger – mal abgesehen von DEM burger, der eben diese kette verkörpert. und das war eine filiale in der fußgängerzone!! dafür gab es etwas, was wir im restaurant zum goldenen m sonst noch nie gesehen haben: double-cheeseburger und double-hamburger. den double-cheeseburger habe ich mir dann auch bestellt, nachdem ich mich darüber geärgert habe, nicht auf die pizzeria bestanden zu haben, schließlich gab es meinen aktuellen lieblingsburger mit meeresgetier nicht.

es gibt ja diese schöne seite, bei der besonders hübsch dargestellt wird, wie futter kommuniziert und am ende ausgeliefert wird. ich hätte dann auch was dazu beizutragen:

bestellt habe ich das hier:

dblcheeseburger.jpg

bekommen habe ich soetwas:

27032008001.jpg

gut, man erwartet ja nun auch wirklich nicht, dass man essen serviert bekommt, das aussieht wie gerade vom food-stylisten für ein fotoshooting aufbereitet. aber das hier sieht aus, als hätte jemand den burger noch mal umgebracht, bevor er in das papier eingewickelt wurde. hat dann auch nach erstem hinsehen nicht mehr ganz so gut geschmeckt..

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s