die richtigen

vor ein paar monaten war ich in stuttgart und habe sie entdeckt: hoch, schwarz, sexy, alles in allem eine waffe: pumps von christian louboutin. ich habe sie anprobiert und sie waren perfekt: sie saßen perfekt, fühlten sich perfekt an, sahen perfekt an mir aus (wirklich höchstdekorativ – frauen neidisch und männer irre machend) und obwohl das tragen dieser schuhe mit viel aufwand verbunden ist (11 cm sind schon wirklich eine aufgabe), war ich hin und weg und wollte nichts anderes mehr haben, als diesen schuh. wohl wissend, dass ich bereit wäre, vielevieleviele hundert euro für ein paar schuhe auszugeben, die ich im schlimmsten fall nur in meinen schuhschrank stellen und bestaunen würde, habe ich erst noch eine große runde durch meine persönliche konsumhölle gedreht um wieder etwas runter zu kommen. das war auch gut so, ich habe nämlich zig andere sachen gefunden, die mich abgelenkt haben (unter anderem die erinnerung an meinen kontostand und vor allem an meine anderen schuhe, die ich schon habe) und die pumps zwar nicht vergessen, aber zumindest erst mal hinten angestellt.

dann war ich vor ein paar wochen wieder da, sie auch: runtergesetzt, immer noch wahnsinnig teuer, aber nicht mehr im grenzbereich von einer monatsmiete inkl. strom, gas, internet, telefon, handy und lebensmittel. nur noch die monatsmiete. eigentlich doch ziemlich einfach, habe ich sie wieder nicht gekauft. nicht sofort. obwohl ich sie immer noch genauso wollte wie vorher. eigentlich noch mehr, waren ja schließlich reduziert. ich wollte erst nocheinmal darüber nachdenken, ob es nicht zur abwechslung mal sinn machen würde, derartig wertvolle schuhe vielleicht auch mal zu tragen und sie nicht zu den anderen zu stellen, um sie wie gesagt einfach nur zu haben. zumal ich ein ähnliches paar schon habe. die waren ebenfalls teuer, haben mich am anfang zunächst wirklich gequält und dann, als sie einmal eingelaufen waren und ich mich mit den blasenpflastern abgefunden habe, sind sie doch relativ bequem gewesen. aber auch nicht wirklich, ich muss halt permanent blasenpflaser tragen, wenn ich damit gut aussehen will.

warum ich mir die anderen nicht sofort gekauft und die alten weggeworfen habe, weiß ich nicht. was ich jetzt aber weiß: nachdem ich dann zu lange dafür gebraucht habe, mich für die neuen pumps zu entscheiden, waren sie weg. einfach so. jetzt ärger ich mich darüber, weil mein auf ein schwarzes stück kalbsleder mit roter sohle reduziertes glück so nah gewesen ist und ich nicht zugegriffen habe. geblieben sind mir die anderen, deren anblick und die damit verbundenen schmerzen beim tragen mich mittlerweile so nerven, dass ich sie auf jeden fall wegwerfen werde.

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s