DSDS – FINALÖÖ!

Es ist vorbei. Endlich. YEEHAAA! Zur Feier des Tages schreibe ich auch mit Großbuchstaben. THOMAS GODOJ. Das Megaspektakel „Deutschland sucht den Superstar“ hat nach gefühlten 14 Monaten endlich ein Ende gefunden und es gibt – hurra – einen Sieger, einen, der jetzt seinen in der Show vorgestellten Finalsong ordentlich groß raus bringen und direkt danach wieder in der Versenkung verschwinden kann. So wie alle anderen vorher auch. Alles RIESENTALENTE, mit ganz großer Zukunft, von denen man so oder so noch ganz viel hören wird egal ob sie nun gewinnen oder nicht. So wie alle anderen vorher auch. Ach nee, Mr. Anstrengend a.k.a. Mark Medlock, unser hessisches Sonnenscheinsche, bringt ja zusammen mit seiner großen Liebe Dieter einen Kracher nach dem anderen raus – man muss halt nur drauf stehen und seinen Jahresurlaub am Ballermann verbringen. Tu ich nicht. Ist aber – wie alles – Gott sei dank Geschmacksache.

Fast noch dramatischer und glamouröser war allerdings der an Peinlichkeit definitiv NICHT zu überbietende Auftritt der 10 oder 20 (hab nicht so richtig zugehört und hinschauen und zählen konnte ich nach dem ersten Pieps dieses engelsgleichen Ton-Querschlägers mit Schweißerschutzschild im Gesicht auch nicht mehr) schlechtesten Casting-Teilnehmer, die alle gemeinsam „We are the Champions“ gesungen haben. Man muss kein Queen-Fan (gewesen) sein, um bei dem Anblick nicht plötzlich einen Würgereiz im Hals zu fühlen. Dass das die Hölle würde, war ja abzusehen. Viel wichtiger ist die Frage: WIESO TUN DIE DAS? Pottblog twitterte im gleichen Moment den Gedanken des Abends, ich war viel zu entsetzt um irgendwie drauf einzugehen.

Wie kann man nur derartig gemein und geschmacklos sein? Über soetwas lachen nur Menschen, die in Kindesalter Frösche aufgeblasen und im Stehen schlafende Kühe umgeschubst haben. Nein, über soetwas lachen nur Menschen, die das im Erwachsenenalter immer noch tun! Und man stelle sich den Dialog vor, etwa so wie von Jens angedacht:

„Hey, du warst so schlecht im Casting, wir hätten dich gerne fürs Finale!“

„Ja aber der Dieter war so gemein und hat mich so fertig gemacht, meinst du echt?“

„AAAAACH, UNSINN! Solche Leute wie euch brauchen wir bei DSDS (nebenbei bemerkt tatsächlich ein Teil der Aussage von Dieter nach dem Auftritt der Orgelpfeifen, auf die Frage, warum diese Hoffnungsträger zur Show gehören), dein Traum war doch auch immer, auf der Mottoshowbühne zu stehen – jetzt kannst du deinen Traum wahr werden lassen. Und Millionen, ach was, ABERMILLIONEN sehen dir dabei zu“

„Oh wie toll, dann bin bin ich dabei!!“

Oh mein Gott. Dass diese armen Menschen sich am Montag weder wahlweise zur Arbeit, Uni, Schule oder in die nächste Ranz-Kneipe trauen können, hat ihnen wahrscheinlich niemand gesagt. Oder es wurde ihnen nach dem Motto: „Superstar der Herzen“ verkauft, das zieht ja in Deutschland bekanntlich immer. IMMER.

Ich für meinen Teil hatte neben der panischen Angst vor einem stressbedingten Tinnitus kaum noch die Möglichkeit, in den Fernseher zu schauen, weil ich die Hand vor meinen Augen nicht wegbekommen habe. Es war meine eigene, die mich und meine Augen vor dem schützen wollte, was sich da vorne abgespielt hat. Meine Augen waren so oder so schon schwer mitgenommen, da der Anblick von Dieter Bohlen am Anfang der Sendung einer Vergewaltigung meiner Sehorgane gleich kam: er sah aus wie ein nagelneuer Auspuff! !!! ! Schuhe, Hose, Jacket – alles in feschem Silber und als ob das noch nicht reichen würde, war das Jacket zusätzlich noch aus einem Meer von Pailletten zusammengebaut. Aber gut, Geschmack und Style waren ja noch nie die Stärke vom Poptitan himself, so kam aber wenigstens sein wie üblich überbräuntes Gesicht gut zur Geltung. Und Bär.. Nun ja, ist er in meinen Augen doch das einzige Jurymitglied, das einen Hauch von Coolness besitzt, da kann man so einen Ausreißer in Form einer Jacke, die aus einem Altbaufenster-Brokatvorhang geschneidert wurde, auch verzeihen.. Und Anja.. Sah toll aus, da gibts nix zu meckern. Echt nicht. Oder? Nee, wirklich nicht, da hat sie entweder selber gut ausgesucht, oder die Stylistin/der Stylist hat ganze Arbeit geleistet und sowohl sie als auch mich von strassbesetzten Militärjacken verschont.

Aber es ging ja weder um optische Eindrücke der Jury, noch um deren Meinung, sondern das Volk durfte mal wieder wählen, was ja im Grunde schon ein Garant für die schlechte Qualität der Finalisten ist. Ich habe die Sendung nur am Rande verfolgt, immer Sonntags vor der F1 die Wiederholung gesehen, ergo noch nicht mal regelmäßig. Dabei war dann auch der erlösende, weil viel zu verspätete Rausschmiss von diesem Jungen, dessen Name ich mir von vorneherein nicht gemerkt habe. War aber bestimmt ne super Sache, den kleinen mit durch die Shows zu ziehen, während die wirklich guten nacheinander rausflogen. „Die schafft das auch ohne DSDS“ – der Gedanke war Programm. Hallo?? Wenn es schon keiner MIT DSDS und garantiertem Nummer1-Hit schafft, wie soll dann jemand OHNE DSDS Superstar werden?

Aber die beiden Jungs waren gut, kann man nicht anders sagen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Thomas mit Dieter eine langjährige Produktionsbeziehung eingeht, ist gleich Null, passt nicht so ganz. Passte bei dem anderen Typen aus der vorletzten (?) Show auch nicht, aber von dem hat man nach seinem Smash-Hit ja auch nichts mehr gehört. Wieder zurück zu den Finalisten: Ihr seid und wart echt gut. Jeder für sich, eigentlich seid ihr beide Superstars der Herzen. ;-) Ich jedenfalls würde euch beide gerne weiter verfolgen können, also seht zu, dass ihr DSDS los werdet, „My Way“ und so! Fady, du bitte weiter die Sinatra-Schiene; Thomas, du alter Rocker weißt ja wo du hingehörst. Und an den Projektleiter, der Spektakel und Sound zusammengebracht hat: ein Feuerwerk macht noch lange keinen Rocksong, egal was der Songwriter und/oder Produzent sagt!

Dummerweise hab ich direkt nach dem Auftritt der 10 lustigen 20 angefangen zu schreiben, sonst hätte ich mit Kriegshelden-Grabesreden, Bild-Schlagzeilen-Orakel, Werbeeinblendungsspam und Dschungelkönig Ross als Backstage-Reporter noch genug Stoff, aber 950 Wörter sind auch genug.

Advertisements

6 Kommentare on “DSDS – FINALÖÖ!”

  1. Curi0us sagt:

    Ja. Wieso tun die das?

    Ich bin ja zynisch und so. Irgendwie vermute ich einfach, dass die Geilheit darauf mal vor eben Millionen auf der Bühne zu stehen alles ausblendet. Die 15 Minuten Berühmtheit machen wohl vorher einiges Wett.

    Andererseits gibt es ja auch genug, die das schon erlebt haben, im Casting kräftig gedisst und dann ein Jahr später wieder dabei. Vielleicht ist es hinterher doch nicht so schlimm? Oder vielleicht ist es das (für die) auch einfach Wert?

    Gruslig genug eigentlich.

  2. vizekoenigin sagt:

    Also wenn ich mir den Clip noch mal ansehe, würde ich dir in Sachen Geilheit bedenkenlos Recht geben. Ich glaube eine solche Person, wie jede(r) einzelne von ihnen darstellt, nennt man Rampensau. Leider ohne Rücksicht auf Verluste.. Das geht übrigens auch an die Veranstalter. *schüttel*

  3. Curi0us sagt:

    Naja, als Blogger ist man ja auch immer ein bisschen Rampensau.
    Aber eben: Das ist ja ohne Rücksicht auf Verluste.

  4. Alf sagt:

    Ich genoß die Zeit (gefühler Medienhype 16 Monate) antizyklich mit Wellness für Ohren und Auge ohne D.oof B.hohl. Bestimmt nicht Zielgruppenkonform

  5. vizekoenigin sagt:

    @ Curi0us: Stimmt, andererseits seheh das auch keine zig Millionen Menschen im Fernsehen..

    @ Alf: Bist du denn Zielgruppe? Und was ist schon zielgruppenkonform, du hast das Richtige getan.

  6. Casi sagt:

    ich glaub, die raffen gar nicht, dass sie sich vor einer ganzen Nation zum Löffel machen… ich stell mir das so vor, dass die von (falschen!) Freunden sogar noch angestachelt werden, solche Aktionen durchzuziehen… „Alter, Du singst super – Du musst unbedingt zu DSDS“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s