Hunde die bellen, heulen auch

„Hallo, Frau Vizekönigin!“
„Hallo, Frau Nachbarin!“
„Sage sie mol, mir habbe ihre Hund immer weine ghört, der arme fühlt sich so allein glasse..“
„Hmm. Ja, kann sein, der muss sich an die neue Wohnung, in der er alleine ist, während ich arbeiten gehe, auch noch gewöhnen..“
„Ha joa.. Ganz bidderlich hats gweint, konnt ich im Garde höre, wie ich da unde glege hob. Gut is des aber ned..“

Was habe ich nicht alles getan: morgens um 7 Uhr inlineskaten, Bälle werfen, Leckerlies, Fernseher den ganzen Tag an, Radio alternativ, Rollos runter um Hitze aus der Wohnung zu halten, Mittagspause nach Hause, wieder Bälle werfen zum müde machen, Tierarzt, Bachblütentherapie. Und dann sitze ich eines Tages zu Hause und stelle fest, dass das Heulproblem meines kleinen besten Freundes die Hunde meiner Nachbarin sind: hört er sie draußen bellen und rumrennen, will er raus!

Gestern wurde mir dann von meiner anderen Nachbarin netterweise die nötige Beruhigung gegeben:

„Wo isch der Hund jetzt immer über da Tag?
„Na hier natürlich..“
„Ha toll, den hört man ga net mehr, weint net mehr, hat er sich wohl ans Huus gwöhnt“

Richtig. Die andere Nachbarin lässt ihre Kläffer (das sind sie wirklich) ja auch nicht mehr dauernd tagsüber draußen rumrennen, geht ja jetzt früher „schaffe“. Wenn ich aber dann von genau dieser Nachbarin beim Gassigang vor der Arbeit wieder einen mitleidigen Blick auf mein Tier ernte, gepaart mit tollen Tipps zur Hitzeabwehr in meiner Dachgeschosswohnung und das im Idealfall, nachdem ihre Tölen mich zum 4. Mal in Folge morgens um 6:17 aus dem Bett heulen und bellen weil „Muddi ja schon so früh morgensch schaffe gehe musch“, könnte ich kurzfristig zum Mörder werden.

Um Verwirrungen vorzubeugen: ich habe KEINE Ahnung, wann die Frau das Haus verlässt, ich weiß nur, dass sie zwischen 6 Uhr und 6:30 wieder zurück kommt und ihre Hunde die gesamte Nachbarschaft wach machen, sobald sie ihr Fahrrad hören. Ich bin dann also auch erst mal wach, kurz damit beschäftigt, meinen Hund zum weiterschlafen zu bewegen, schlafe dann wieder ein und.. Verschlafe. Täglich diese Woche. Wenn ich dann raus gehe um ihn auszuleeren, treffe ich sie und muss mich belehren lassen. Noch atme ich tief durch und übe mich in Extrem-Entspannung, damit es keine Übersprungshandlungen gibt. Noch. Sie hat ja keine Ahnung, mit wem sie es im unausgeschlafenen Zustand eigentlich zu tun hat..

Advertisements

6 Kommentare on “Hunde die bellen, heulen auch”

  1. Jochen Hoff sagt:

    Du bist einfach nur undankbar. Die Beste will dir doch nur helfen. Du siehst das alles falsch. Was glaubst du wieviel Kinderlose mir sagen wie man Kinder erzieht ich hab insgesamt sechs und wieviel Leute mir erzählen was ein Hund können muss, wenn sie an ihrer Leine zergeln weil man Raubtierdackel frei rumläuft und aufs Wort gehorcht.

    Solche Nachbarn sind toll. Sie zeigen dir doch was dir alles erspart bleibt. Sag immer „Ja Wirklich.“ Und „Ach, Ehrlich. Wie gut sie das erklären können.“ Sie werden nichts merken.

  2. vizekoenigin sagt:

    Jochen, du hast Recht. Ich fühle mich jetzt irgendwie schlecht.. :-(

  3. FrauLehmann sagt:

    Liebe vizekoenigin,

    ich tue mich schwer, meinen wütenden Gesichtsausdruck nicht in dieses Kommentar rein zu pressen. Aber nun gut, versuchen wir es.

    Undankbar bist du keines Falls. Im Gegenteil. Greif durch und zeig, wer Frauchen und Hündchen sind! Niemand belehrt eine vizekoenigin. Und niemand lässt sich wecken, um dann wieder einzuschalfen und zu verschlafen!

    ICH hätte das Fahrrad der Alten schon längst in ihrem Hintern versenkt. Und ich hätte auch die Tür eingetreten, wenn die Hunde unter/ neben wie auch immer sich schon Stunden vorher auf das Frauchen freuen und kleffen. Sooo geht das nicht.

    Ich bewundere deinen innerlich kochenden Puls, der nach Außen reinen Frieden darstellt. Ich bin sehr tierlieb, sind alle meine Freunde. Aber wenn jemand sein Tier machen lässt, was es will und dann noch kluge Sprüche klopft, der bekommt eine verbale Backpfeife von mir.

    So, nun muss ich mich ertsmal wieder beruhigen. Hui, das wars. ;-)

  4. Blabbermouth sagt:

    Ich bin für Rattengift. Wenn die kleinen Viecher jeden aufwecken, dann müssen sie dafür bezahlen. Und Deinem Kleinen bringen wir bei, das Zeugs zu verschmähen, dann ist Ruhe ;-)

    Ich liebe Tiere. Echt!

  5. Der Roger sagt:

    Darf ich fragen, was für einen Hund du hast?

  6. […] 30 Hunde die bellen, heulen auch “Hallo, Frau Vizekönigin!” “Hallo, Frau Nachbarin!” “Sage sie mol, mir habbe ihre Hund […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s