Ich bin ein Mörder

„Nein, ich kann heute nicht mit euch ins Kino um mein langweiliges Leben in der Kleinstadt eventmäßig etwas aufzuhübschen. Ich bin voll müde und muss echt früh schlafen gehen. Beim nächstem Mal aber gerne“

„Du lass uns gleich noch ne Gute-Nacht-SMS schreiben, wenn ich im Bett liege, ich geh jetzt eben noch mit dem Hund raus und dann schlafen“ – „Aber es ist doch erst 22 Uhr?!?“ – „Ja, was soll ich machen, ich werde halt auch nicht jünger..“

So siehts aus. Um 22:30 hab ich im Bett gelegen, noch ein bisschen Shark zuende geschaut, dann wollte ich schlafen. Und wie immer, wenn ich mir vornehme „endlich mal mehr als 5 Stunden zu schlafen“, kämpfe ich mit der Einschlaferei und werde garantiert im Halbstundenrythmus wach. Nachdem mir das gestern passiert ist, bin ich um 2:30 Uhr von einer Mücke geweckt worden, die sich offenbar direkt neben meinem Ohr niederlassen wollte.

Eigentlich bin ich mittlerweile zwangsläufig sehr gelassen, was Insekten in meiner Wohnung betrifft, solange diese Viecher nicht größer als eine 1-Euro-Münze sind. Letztens habe ich sogar eine unfassbar große Motte bei mir übernachten lassen – ich KANN solche Tiere nicht kaputtschlagen. Nicht wenn sie so groß sind, dass ich denke, dass das, was dann an meiner Wand klebt, optisch einem Kriegsmassaker gleich kommen würde. Diese bestimmt 15 cm große Motte war allerdings auch zu groß, um nahe ran zu gehen und sie mit einem Glas und einem Blatt Papier raus zu tragen. Und ich bilde mir ja auch ein, dass Insekten ab einer bestimmten Größe den Staubsauger überleben, wieder herauskrabbeln und sich mit Hilfe ihrer ganzen Sipp- und Nachbarschaft furchbar an mir rächen. Und wenn frau alleine wohnt, kann sie auch nicht so laut schreien, bis mann sich erbarmt und das eigene, akut bedrohte Leben rettet. Ist ja keiner da. Und mein Hund ist keine Katze.

Ich wurde also von diesem ekelhaften Hochfrequenzsummen wach, schlug um mich und meinte sogar, sie dann leiern gehört zu haben. War aber offensichtlich nur angeschlagen. Und ich hatte einen schön frischen, weißen Fleck mit roter Umrandung am Arm. Dieses Tier musste danach noch einen schnellen und harten Tod sterben. Gelitten hat es glaube ich nicht, dafür ging es zu schnell. Tut mir leid, Mückenvieh. Aber wenn etwas in deiner Größe dafür sorgt, dass ich mitten in der Nacht wach werde, ins Bad taumel, mich von Kopf bis Fuß mit ekelhaft stinkendem Autan vollsprühe und anschließend wie ein Vollidiot 15 Minuten lang mit einer Zeitung total aggressiv auf meinem Bett stehe und die Wand anstarre um das, was mir dank einer Allergie neben dicken Beulen auch noch Höllenschmerzen bereitet, zu finden, hat es zu Recht den Tod verdient.

Advertisements

5 Kommentare on “Ich bin ein Mörder”

  1. Blabbermouth sagt:

    Versuchs doch mal hiermit:

    via

    Ich schick es Dir per Post zu ;-)

  2. Blabbermouth sagt:

    Mist – ich kann kein Bild posten?

  3. hab auch mal eine „motte“ in meiner wohnung gehabt… ich hab sie „foggel“ getauft, was die badische mundart für vogel ist und ungefähr die grösse von foggel beschreibt. foggel hat 2 wochen bei mir gewohnt und ein lustiges spiel gespielt, er hat von tag zu tag den platz gewechselt und dort verharrt, so dass man dachte, „jetzt isser verreckt, scheiss vieh“. irgendwann bin ich heimgekommen und hab mich dabei überrascht, wie ich dachte „wo isser denn heute, der foggel“ und hab echt nach ihm gesucht…völlig krank, ich weiss, aber irgendwie will man ja schon wissen, wo sich rieseninsekten aufhalten, wenn sie meinen lebensraum teilen. nach 2 wochen hatte er alle räume durch und wahrscheinlich kein bock mehr auf meine wohnung. also, wenn ihr so ein viech mal bei euch findet, dann ruft mal „foggel!“ wenn er sich bewegt isses mein ex-foggel. der macht nix. der will nur chillen. :)

  4. @elektrogefahr: Jetzt brauch ich ne neue Dose Kopf->Tisch-Schaum wegen Dir!

    Tino, *prust*.

  5. FrauLehmann sagt:

    Das mit der Motte kenne ich. Wilma ist aber ein guter Mottenjäger. :-) Mücken gehen mir prinzipiell nur auf die Nerven, wenn sie sich geräuscheartig an meinem Ohr zu schaffen machen. Ansonsten sind sie selbst schuld, wenn sie rein kommen. Immer diese Selbstmörder…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s