Blogger-Stöckchen

Der Curi hat mir im Vorbeilaufen etwas Interview-Holz da gelassen. Bloggergefühle und so. Dann wollen wir mal:

Was war der entscheidende Grund, mit dem Blogging anzufangen?

Gute Frage. Ich hab immer schon geschrieben, entweder einfach nur so in meinen Rechner rein, per Hand oder die Mails zwischen mir und meiner besten Freundin sind ausgeartet und lasen sich eher wie die Chronik des Wahnsinns zweier Singles in der Großstadt. Oder so. Irgendwann dachten wir, das könnten wir auch mal irgendwie anders machen. Wir müssten das anders machen. Weil wir mittlerweile hunderte Kilometer weit auseinander wohnten und abends zu oft zu kaputt waren, um noch lange Telefonate führen zu können. Und keine Singles mehr waren. Ich hab Jahre und viele Fürsprecher gebraucht um mich dazu durchzuringen, weil ich sowas eigentlich nicht für eine schmale bis halbbreite Masse zugänglich machen wollte. Und das, was draus geworden ist, ist eigentlich auch nicht das, was es ursprünglich mal werden sollte. Macht aber nichts.

Hast du ein Lieblings-Weblog?

Klar, meins. ;-) Ok, im Ernst – selbstverständlich habe ich welche, die ich lieber lese, als andere. Die sind wahlweise in meiner Blogroll oder in meinem Feedreader. Aber jedes ist auf seine Weise gut, ich kann nicht Blog A mit Blog B vergleichen und sagen: ich mag Blog A lieber. Vor allem nicht, wenn es bei Blog A um ein persönliches Blog geht und Blog B sich in erster Linie damit beschäftigt, politische Begebenheiten auseinander zu nehmen.

Welches Weblog hältst du für maßlos überschätzt?

Das „maßlos“ würde ich streichen.. Ein paar der Blogs, die sich ausschließlich mit Fashion und Style auseinander setzen. Da (Fashion-Welt) habe ich lang genug drin gesteckt, das ist nicht mehr meine Welt und ich fand diese Welt währenddessen zunehmend und rückblickend ziemlich anstrengend. Deswegen kann ich es nicht nachvollziehen. Zu Ausnahmen habe ich persönlichen Bezug. Überschätzt heißt aber nicht, dass ich diese Blogs für blöd, überflüssig und abschaltbar halte. Ich lese sie nur einfach nicht und wunder´ mich ab und zu darüber, wieviel „Einfluss“ die Mädels haben, nur weil sie für mich nicht nachvollziehbare H&M-Kombinationen vor einem Spiegel zeigen und ich unwillkürlich denke: „Hey, das hat meine Oma doch auch noch bis kurz vor ihrem Tod…“. Ist halt eine andere Generation. Unterm Strich freue ich mich aber für sie – ich finde es cool, dass bei irgendwelchen Fashionshows nun neben den Super-Chefredakteuren auch Bloggerinnen in der ersten Reihe sitzen.

Welches Blog hälst du für total unterschätzt/zu unbekannt?

Ziemlich viele.

Wenn du noch mal neu starten würdest, was würdest du ändern?

Eigentlich sollte mein Blog anders werden, das hat aber nicht so ganz geklappt, weil sich die Umstände geändert hatten und ich keine elektronische Klagemauer abbilden wollte. Und ganz ganz eigentlich wollte ich a) dass das Ding komplett anonym bleibt und niemand weiß, dass es meins ist und b) wenn a) nicht klappt, nichts über mich schreiben. Hat beides auch nicht geklappt. Auch wenn mich diese zwei Sachen gelegentlich etwas geärgert haben und es ab und zu noch tun, finde ich mein Blog im Großen und Ganzen in Ordnung so – der Content ist sicherlich nichts für Menschen, die Fachkram suchen, aber am Ende bin ich auch nur eine Projektleiterin und wüsste auch nicht, was ich an Fachzeugs beitragen könnte. Außer meinem alltäglichen Wahnsinn. Wenn ich damit aber richtig anfangen würde, hätte ich für nichts anderes Zeit. Und mittlerweile gehört das hier auch nicht mehr hin, nur ab und zu. Ich glaub ich würde direkt selber hosten. Tu ich aktuell noch nicht, ist aber in Arbeit. Mittlerweile bin ich mit meinem Blog fast so oft umgezogen, wie mit meinem eigenen Haushalt innerhalb der letzten zwei Jahre – nur dass mein Blog erst seit Januar existiert. Und damit würde ich dann auch die paar daran anknüpfenden, technischen Sachen anders machen. Sonst eigentlich nichts.

Würdest du überhaupt noch mal anfangen?

Natürlich. Nach acht Monaten jetzt „nein“ zu sagen, wäre auch etwas merkwürdig. Ich bin vor knapp einem Jahr in die Pampa gezogen und natürlich telefoniere ich auch mit meinen Freunden in der Heimat, aber alles kann ich mir weder merken noch in ein Telefonat stopfen. Und da wir alle immer älter und gestresster werden, sind wir abends meistens zu kopftot um zu telefonieren. So können sie zumindest noch ein bisschen an meinem Leben teilhaben. Und ich an ihrem. Davon abgesehen kann ich mich relativ ungeniert austoben – auch wenn ich mittlerweile Bedenken habe, da mehr Menschen wissen, dass es mein Blog ist, als ich eigentlich wollte. Aber wenns kritisch wird, fange ich woanders an. Und ich habe eine Menge echt netter Menschen kennengelernt, womit mein Blog auch menschlich betrachtet eine Bereicherung für mich darstellt. Verrückt, dieses Internet.

Was ist der Lieblings-Beitrag im deinem Blog?

Weiß nicht. Es gibt schon ein paar Posts, die ICH ziemlich lustig finde, die aber irgendwie nicht ganz so gut angekommen sind, wie andere, die ich weniger lustig fand. So gesehen ist es schwierig, das zu sagen, da Selbst- und Fremdeinschätzung nicht ganz so nah beieinander liegen.

So, dann geht das mal direkt weiter an Blabbermouth, FrauLehmann und Vogelmann. Und an jeden, der sonst noch so mag.

Advertisements

6 Kommentare on “Blogger-Stöckchen”

  1. […] Blogger-Stöckchen « vizekönigin […]

  2. […] haut mir meine Liebste mal wieder einen Knüppel um die Ohren, der über meine Ambitionen im Bezug auf’s Bloggen […]

  3. tshalina sagt:

    In der Pampa lebe ich auch! :) Mein Beileid!!! Ich freue mich, dass Du begonnen hast einen Blog zu führen, denn ich finde gut, was ich hier sehe. Es wäre schade gewesen, wärst Du nicht zum Bloggen gekommen, sondern hättest statt dessen ein anderes Hobby ausgesucht, was Dein Leben bereichern soll.

  4. vizekönigin sagt:

    @tshalina Danke! :-) Gut, in der Pampa gewöhnt man sich noch viele andere Beschäftigungen nach, über die man vorher nur den Kopf geschüttelt hat, aber hilft ja nix.. Zum Glück habe ich nicht so viel Zeit, sonst würde ich wahrscheinlich nach Feierabend auch noch Skat spielen gehen oder so – wer weiß..

  5. […] By tanine Ich weiß nicht wie und wann, aber irgendwann landete ein Blogger-Stöckchen von Viezekönigin in meinen Bookmarks. Denn irgendwie finde ich die Fragen bzw. den Inhalt dieses Stöckchens […]

  6. […] weiß nicht wie und wann, aber irgendwann landete ein Blogger-Stöckchen von Viezekönigin in meinen Bookmarks. Denn irgendwie finde ich die Fragen bzw. den Inhalt dieses Stöckchens […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s