Ach Twitter…

Ich hatte mich ja schon irgendwie gewundert, dass ich wieder mal DMs, nicht aber die zugehörigen SMS bekomme. Da das aber relativ häufig immer wieder mal der Fail wal, hab ich mich eben nur gewundert, wird ja bestimmt bald wieder. Bis ich das hier gerade gelesen habe:

Vorsichtig draufgeklickt bin ich bei einem Twitter-Blogpost gelandet, in dem erklärt wird, dass der SMS-Service nicht mehr angeboten wird. Abgesehen von Kanada, Indien und den Staaten. Zu teuer. Nachvollziehbar. Trotzdem. Ich für meinen Teil habe mir nur die DMs aufs Handy schicken lassen, alles andere habe ich nach einer Testphase abgeschaltet, weil es mir zu stressig wurde. Und selbst die DMs, die immer in mindestens 3 Teilen eingeflogen sind, haben mir immer viel Spaß bereitet, wenn ich meinen SMS-Speicher mal wieder leer räumen wollte.

Nichtsdestotrotz finde ich es schade. War schon ein Mehrwert. Mit dem Mobile-„Client“ (de facto nur eine auf mobile Ansprüche runtergeschraubte Seite), den Twitter anbietet, kann man seine DMs nämlich nicht aufrufen. Für mich jetzt auch nicht so ein großes Problem, ich kann auf die reguläre Seite umswitchen, mich kostet es abgesehen von Nerven aber auch nichts, dann plötzlich knapp 1MB mit meinem Handy runterzuladen. Andere Menschen schon. Verhandlungen sind zwar wohl gerade in Arbeit, aber. Twitter. Naja, wenn sonst alles versehentlich passiert und sowas dann sogar geplant ist, ist man ja schon ganz überrascht, wenn man es quasi vorher liest. Muss man ihnen irgendwie auch anrechnen.

Shit happens. Hilft ja nix.

Nachtrag: Unser lieber Dotdean hat sich was nettes zu dem ganzen Driss einfallen lassen. Hier gehts lang!

Advertisements

3 Kommentare on “Ach Twitter…”

  1. […] Vizekongin (for the German readers amongst us). […]

  2. gr4y sagt:

    Die DMs habe ich mir auch immer schicken lassen, bisher waren das ganze 7 Stück. Sonst nur die Tweets von ausgewählten Usern an Tagen an denen ich kein Internet zur Verfügung hatte. Das dürfte sich so circa auf 150 SMS beschränken.

    Aber vielleicht buche ich irgendwann bei meinem Prepaid-Vertrag die Internet-Option dazu. Oder ich such mir brav WLANs wenn ich unterwegs bin. Geht ja auch!

    Schade ist es dennoch. Kann man eigentlich noch per SMS updaten? Denn da bezahle ich die SMS ja.

  3. kehrseite sagt:

    habe einige twitterprojekte wobei ein sms empfang wichtig und sinnvoll ist. es gibt mensche die twitter nur als sms newsletter nutzen.
    einmal angemeldet lief es auch mehr oder weniger zuverlässig. jetzt kann man die leben menschen mit meinen newslettern nicht mehr errechen :-(

    schade, die motivation weiter zu machen ist jetzt weg.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s