Nicht dumm.

JungeJunge. Die wissen was, die Amerikaner. Weltmacht und so. Kann da jetzt auch nicht so richtig drauf eingehen, meine Finger sind gelähmt vor Schreck. Man kann sich und andere doch nicht immer damit entschuldigen, vom Team überrascht und vom Fragesteller überrumpelt zu sein und deswegen so einen verbalen Dünnschiss rauszulassen, oder?

Advertisements

5 Kommentare on “Nicht dumm.”

  1. Curi0us sagt:

    Mal ehrlich, ich hab auch keine Ahnung an was buddhistische Mönche glauben, oder wie viele Jerusalems es gibt. Und „Italy“ ist doch generell kein allzuschlechter vorschlag :D

    Und.. jede Wette, du findest bei uns genau solche Leute auf den Strassen. Schlimm.

  2. westernworld sagt:

    so was kann immer auch geskriptet sein bzw sie haben nur die zusammen geschnitten die ihnen ins humorkonzept gepaßt haben …

    bei der betrachtung anderer länder neigen menschen aus der akademischen mittelschicht gerne dazu ihr eigens soziales umfeld als maßstab der beurteilung herranzuziehen, mit anderen worten eine solche umfrage in deutschland zum thema südamerika würde auch nur mittelprächtig ausfallen.

    having that said die beinharte ignoranz der meisten amerikaner was den rest der welt angeht nervt mich auch, ich domizilierte dort mal im präinternetzzeitalter kurz nach dem dreißigjärigen krieg und war wie vom rand der erde gefallen. nachrichten über europa?? fehlanzeige.

    die schönste frage die mir gestellt wurde war „are you from east or west germany?“ 1986 war die ossidichte ander westküste noch recht überschaubar …

  3. houellebeck sagt:

    Ohja… ein echter Klassiker und immer wieder gern gesehen ;-)

    Erinnert mich zudem immer an den Ami, der beim ersten Smalltalk beiläufig fragte: „Germany? – Isn’t it overseas?“

  4. vizekönigin sagt:

    @Curi0us: ja, die gibts ganz sicher auch hier, sieht man ja auch halbwegs regelmäßig im Fernsehen. Ich bleib aber dabei, dass das trotzdem etwas anders ist: hier werden bevorzugt alte Menschen gefragt, die dann komische Sachen rauspressen – irgendwas sagen, hauptsache etwas. Die Amis sind da grundsätzlich schon etwas anders, deren Tellerrand ist ne ganze Ecke weiter weg von ihnen, als dass sie regelmäßig drüber hinwegschauen könnten..

    @westernworld: Kenne ich, eine Schulfreundin von mir ist damals für ein Jahr dorthin gegangen und als sie zurück gekommen ist und wir sie gefragt haben, ob sie dieses Mega-Drama um die vergrabenen Kinderleichen in Marc Dutroux´Garten mitbekommen hat, hatte sie überhaupt keinen Plan, wovon wir gesprochen haben. Und bei den paar Amerikanern, die ich kenne und die nicht in New York City wohnen, frag ich mich bei manchen Gesprächen auch schon mal, wie sie bislang ohne Strom unter ihrem Stein klar gekommen sind..

    @houellebeck: Mich erinnert sowas immer an „Supersize Me“ (glaube ich), da wurde einem Kind ein Bild von Jesus gezeigt und gefragt, wer das auf dem Bild ist und es meinte: „keine Ahnung“. ;-)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s