Futterstöckchen

Aus dem Blog mit dem wunderschönen Namen trifft mich Tshalinas Wurfgeschoss – heute mal mit Essgewohnheiten.

1. Welche drei Nahrungsmittel sind für dich unverzichtbar?
Sushi, Käse und Kokos-Klebreis. Und Honig. Sind vier auch ok?

2. Welche drei Nahrungsmittel magst du überhaupt nicht?
Wie Tshalina auch: Leber. Und Curry (ganz global betrachtet, ich mach da keine Unterschiede) und chinesisch süß-sauer.

3. Gibt es ein Nahrungsmittel, das du gerne mal probieren möchtest? Wenn ja, welches?
Kugelfisch. Trau ich mich aber nicht. Man hat da halt nicht so viele Möglichkeiten, es zu probieren..

4. Was ist dein Lieblingsgetränk?
Lycheeschorle. Ich bleib mal bei Softdrinks.

5. Welche Süßigkeit isst du am liebsten?

Hatte ich doch schon mal, die Frage, glaube ich.. Englische Weingummis, aber nur die schwarzen. Und diese weißen Stückchen in Toblerone – hatte ich beim letzten Mal vergessen. :-)

6. An wen gibst du das Stöckchen weiter?

Auch wenn ich die Essgewohnheiten der Beworfenen ganz oder teilweise kenne: Blabbermouth, FrauLehmann und Herrn Vogelmann. Andere kennen sie vielleicht noch nicht. Und jeder andere, der mag, kann es auch gerne mitnehmen.

Advertisements

6 Kommentare on “Futterstöckchen”

  1. […] Futterstöckchen « vizekönigin beschmeißt mich mit einem Futterstöckchen: […]

  2. Curi0us sagt:

    Interessant. Bei Süßigkeiten würde ich die schwarzen Weingummis sofort unterschreiben, aber *kein Curry*? Ich könnte nicht leben ohne (und neige nie zu Übertreibungen). Ok, dafür mag ich ein Sushi.

  3. vizekönigin sagt:

    Du magst KEIN Sushi, nehme ich an? Eins ist ja so klein.. Curry geht GAR nicht, ich könnte von dem Geruch alleine schon kotzen. Meine Mutter kann das überhaupt nicht nachvollziehen und ich glaube, sie versucht mich nach wie vor umzupolen – dauernd gibts Curry, wenn ich bei meinen Eltern bin.

    Ich hätte gedacht, du findest das eher unspannend, sonst hätte ich es dir auch geschickt.. Na dann HOPP, los – hiermit offziell aufgefordert, dein Futterverhalten zu veröffentlichen! :-)

  4. tshalina sagt:

    Mein Sklavenhalter brachte als Gastgeschenk (dafür, dass ich mein Parasitendasein in einem Großkonzern führen kann) Lycheeschorle, allerdings mit farbenfrohen Werbeaufdruck. Hätte ich gewußt, dass du das Zeug magst, dann hätte ich dir die Tüte aufbewahrt, statt das Zeug an meine Kollegen zu verfüttern. Es soll super geschmeckt haben. Wenn ich wieder welche bekomme, sag ich Bescheid und schick sie dir per Post. :) Sorry, ich versende ja nur via Hermes!!!

  5. […] hat mir die Vizekoenigin mal wieder ein Stock zwischen die Beine geschmissen. Man muß sich inzwischen halt doch […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s