Urlaub gestrichen!

Stell dir vor, du freust dich auf deinen langersehnten Urlaub, bringst den ganzen Vor-Urlaubsstress hinter dich, fährst voller Vorfreude mit deinen gepackten Koffern zum Flughafen, willst einchecken und plötzlich erfährst du, dass du gar nicht einchecken kannst, weil dein Reiseveranstalter insolvent ist. Gut, vielleicht hast du Glück und kannst mit einer anderen Maschine doch noch in den Urlaub kommen – nachdem du bei einem anderen Veranstalter bezahlt hast. Wenn du Pech hast, willst du deinen Urlaub aber gerade beenden und sitzt nun auf einem Flughafen in einem fremden Land und musst dich entweder um Restplätze in anderen Fliegern prügeln, oder wirklich viel Geduld mitbringen. Und Geld. NACH dem Urlaub auch immer etwas heikel. Vielleicht hast du auch nur gebucht und bist noch gar nicht so weit, dein Geld ist aber schon weg – auch suboptimal.

Wenn du nun aber schon im Flieger sitzt und dieser gerade auf dem Weg zum Rollfeld ist, um wenige Minuten später abzuheben und dich weit weg zu fliegen, damit du dir endlich mal deine gegönnte Auszeit nehmen kannst und du plötzlich merkst, dass der Pilot dreht und wieder zurück zum Gate fährt – ja, was machst du dann?

Den Piloten verprügeln. Schreien. Heulen, um mich schlagen, den Sitz, auf dem ich sitze rausreißen, die Stewardessen beschimpfen, den Radar des Towers zerstören, die Sauerstoffmasken alle einzeln aus der Decke holen, Löcher in die Rettungsruten machen, kreischen, töten, kratzen, Feuer legen, verklagen, beleidigen – kurzum: durchdrehen und Amok laufen. Also ich jetzt. Natürlich wüsste ich bei jeder einzelnen Aktion, dass die Menschen um mich herum, einschließlich der Angestellten nichts dafür können. Wäre mir aber kurzzeitig egal. Vielen anderen Passagieren wahrscheinlich auch. Und ob der drohenden Arbeitslosigkeit wäre das Boardpersonal wahrscheinlich auch ganz vorne mit dabei.

Ist tatsächlich alles passiert. Also das da ganz oben, ohne kollektiven Amoklauf auf engstem Raum – wobei das vielleicht auch einfach nur nicht überliefert wurde. Hier entlang, bitte.

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s