Angriff der Killer-Regenwürmer

Ich will mich ja gar nicht in die Reihe der Dauernörgler in Sachen Wetter einreihen und auch noch hier darüber schreiben. Auch wenn ich genau so ein Dauernörgler bin. Reicht, wenn ich mich in halbwegs regelmäßigen Abständen bei Twitter auslasse und niemandem was besonders revolutionäres oder überraschendes erzähle, wenn ich sage, dass dieser Frühling keiner ist; meine Photosynthese genausowenig vorwärts kommt, wie die der Pflanzen um einen herum; dass man Temperaturen um den Gefrierpunkt Ende März so dringend braucht, wie ein Loch im Kopp und das ich keine Lust mehr habe, dauernd mit meinen Winterjacken, Schals, Handschuhen und rotgefrorener Nase rumzurennen. Oder dass wir eine Gas-Nachzahlung in Höhe von 500 Euro (was so ziemlich genau der Betrag ist, den wir über das Jahr verteilt schon gezahlt haben) bekommen haben und ich mir sicher bin, dass der Verbrauch in dieser Höhe ausschließlich in den letzten 5 Monaten zustande gekommen ist.

Trotzdem: diese Perma-Überschwemmung da draußen ist schlecht. Nicht nur die Tatsache, dass hinter unserem Haus Enten auf einem Maisfeld ein neues Zuhause gefunden haben und bis zuletzt nicht gehen wollten, auch nicht, als der See irgendwann nur noch eine Pfütze war (aber jetzt ist es ja wieder ein See), zeigt das deutlich, nein. Auch und vor allem die Tatsache, dass wir gestern bei – nicht sonderlich überraschend – Regen im Dunkeln auf 20 Metern die ganze Zeit um unfassbar lange Regenwürmer herumtänzeln mussten, zeigt doch, dass irgendwas nicht stimmt. Ich habe noch NIE so große Regenwürmer gesehen! Und es lagen wirklich ÜBERALL welche rum! Weiß nicht, wieviele ich totgetreten habe, bevor wir es gemerkt haben, aber das war nicht nur ekelig, sondern gruselig, wie in einem Horrofilm.

Heute morgen lagen die Leichen ziemlich großzügig verteilt auf der Straße, es hat aber weniger Tote gegeben, als ich gedacht habe. Klar, nachts fährt in diesem Kaff ja auch keiner rum und wahrscheinlich hätten sie die Autos auch angefallen und sich verteidigt, die Fahrer aus den Autos gezogen, wären in alle Körperöffnungen rein und hätten sie von innen aufgefressen und anschließend das Verdaute zu neuer Gartenerde gemacht. Zumindest war das meine Befürchtung, als ich mehr oder weniger erstickt kreischend über die Straße gehüpft bin (und mich dabei von meinem Hund mehr als verwundert habe anschauen lassen)

Aber jetzt mal im Ernst – die sind 20,30 cm lang gewesen, alle! Kenn ich die nur nicht, weil ich kein Landkind bin?? Ekelhaft.

photo

Advertisements

8 Kommentare on “Angriff der Killer-Regenwürmer”

  1. Jakob sagt:

    Wirklich lang, aber das kenne ich auch schon. Bin ja ein Dorfkind! ;)

    Und zum Wetter: Wir hatten ja schon wärmere Tage. Es ist in einem Frühling normal, dass es eine Zeit wärmer ist, dann wieder ein paar kältere Tage kommen usw. Im April werden wir wieder wechselndes Wetter haben! Dann kannst du dich darüber aufregen…Herrlich! :-D

  2. vizekönigin sagt:

    Mir würde es ja schon reichen, wenn es nicht die ganze Zeit regnen würde.. Meinetwegen kalt und Sonne, aber immer dieses schreckliche Grau, alles nass und dann auch noch die Regenwürmer… ;-)

  3. Miss Sabu sagt:

    @ Jakob: also, DU weißt, wie man Träume zerstört ;-)
    @vizekönigin: also, ich wundere mich ehrlich gesagt, dass es überhaupt noch lebende Würmer in dieser Größe gibt- sind die denn nicht alle schon erfroren??? Und besonders schön finde ich übrigens diese niedlichen Schuhspitzen- die lenken ein bisschen von den Würmern ab- wie angenehm :-)

  4. vizekönigin sagt:

    Die hab ich extra mit ins Bild genommen, damit die Länge der Würmer anschaulich wird. :-)

  5. Saxi sagt:

    Und ich wollte gerade frühstücken…brRr…

  6. Miss Sabu sagt:

    @Saxi: vielleicht Wurm an Toast? ;-)

  7. schuehsch sagt:

    Sorry, mal wieder völlig Offtopic, aber das Bild hat sun bisschen was von den Sneakergirls :)

  8. vizekönigin sagt:

    Waaaahh!! Musste erstmal suchen, kannte ich gar nicht – wie großartig!!! *klicktaufabo* Danke!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s