Kurze Unterbrechung – oder so.

6 Wochen. 6 Wochen können normal, besonders lang oder sehr kurz sein. Wartet man 6 Wochen lang auf irgendwas, können diese 6 Wochen sehr lang sein. Ist man 6 Wochen lang krank, ist man gefühlt schon extrem lange krank. Fährt man 6 Wochen lang in den Urlaub, ist es trotz der langen Zeit viel zu schnell vorbei.

Unterbricht man außerplanmäßig sein Lauftraining um 6 Wochen, ist das ziemlich scheiße.

Der feste Wille, einen, nein, den PARIS-Marathon zu laufen, war ja da und mit Anmeldung und Zahlung der Startgebühr ziemlich schnell untermauert. Bis dahin sollte es noch einen Halbmarathon geben, den wir eine Woche vor unserem Urlaub, sprich also vor der im schlimmsten Fall dreiwöchigen Pause laufen wollten. Kein Wettkampf, sondern die HM-Strecke durch unseren Stadtwald, bei Schnee, mit den extra fürs Wald-, Wiesen- und Wintertraining gekauften Trailschuhen, versteht sich. Mit normalem Profil läuft es sich ja nicht so gut auf Halbgefrorenem, is klar.

Den Rest des Beitrags lesen »